AKTIVE VIDEOKOMPONENTEN

Aktive Videokomponenten bieten vielfältige Möglichkeiten der Verwendung: ganz gleich ob für das Übertragen einer Videoquelle auf mehrere Ausgabemedien über einen Video Splitter oder das Ausspielen von mehren Videoquellen mit einem Video Switch auf einem Ausgabemedium. Vor allem aktive Video Extender werden in Zeiten von HDMI™ 2.0 und deren rigoroseren Längenrestriktionen immer wichtiger. 4K-Auflösungen sind in Längen größer 10 m mit herkömmlichen Kabeln kaum mehr realisierbar. Bei Strecken, die 15 m überschreiten, bieten sich ins besondere aktive Video Extender an, die mittels moderner Netzwerkverkabelung große Distanzen überbrücken können und in unterschiedlichen Varianten für verschiedene Schnittstellen erhältlich sind.

HDBaseT™

Die Verkabelung der Videovernetzung wurde bis vor nicht geraumer Zeit vorwiegend über die reine Videoverkabelung gewährleistet. Dort wo man an die Grenzen der Leistungskapazitäten der aktuellen Videokabel stoß, wurde auf proprietäre Systeme zurückgegriffen, die es ermöglichten, die Längenbegrenzungen zu überschreiten. Nachteil dieser Systeme sind jedoch z.B mögliche Qualitätsverluste durch eine Kompression der Daten oder die Inkompatibilität mit Geräten von Fremdherstellern. Hinzu kommt, dass sich nach und nach die 4k Auflösung in unserem Alltag durchsetzt, so dass höhere Anforderungen an die Bandbreiten gesetzt werden, die diese System auch an ihre Grenzen bringt. Die HDBaseT™ Allianz hat mit der HDBaseT™ Technology einen Verbindungsstandard auf den Markt gebracht, der die genannten Probleme löst und zahlreiche weitere Vorteile mit sich bringt. HDBaseT™ baut dabei auf ein sogenanntes 5Play™, welches die Funktion der Übertagung von Video, Audio, Ethernet, Steuersignale und Power über ein Netzwerkkabel zusammenfasst. Dabei wird auf ein Netzwerkkabel der Kategorie 5e oder höher als Übertragungsmedium gesetzt, welches die Daten auf eine Strecke bis zu 100m übertragen kann.

5Play™

Audio & Video

Übertragen von unkomprimierten Audio und Videodaten sei es in Full HD (2k) oder Ultra HD (4k) Auflösungen ohne Verzögerung. Unterstützung für alle Features der HDMI 1.4a.

Ethernet

Übertragung der Daten wird über eine 100Mbit Verbindung (100Base-T Ethernet) gewährleistet, wobei die Verbindung bidirektional ist und so die Geräte untereinander kommunizieren können.

USB Support

Nativer USB2.0 Support für Eingabegeräte, Touchbildschirme, Massenspeicher usw. Damit würden HDBaseT Geräte auch Funktionen übernehmen die KVMs bisher vorbehalten waren.

Steuersignale

Support von Steuersignalen wie CEC, bidirektionales RS232, IR oder IP. Zur Steuerung und einfacheren Installation von Endgeräten.

Power over HDBaseT™

HDBaseT™ erlaubt eine Speisung von angeschlossenen Geräten mit bis zu 100W. Dabei wird auf den 4PPoE (4 Pair PoE, IEEE802.bt) Standard aufgebaut, der bis zu 25W über ein Leitungspaar erlaubt. In Verbindung mit HDBaseT™ bezeichnet man die Technik PoH. Damit lassen sich z.B Geräte über weite Strecken ohne Netzteil betreiben.

Sie benötigen Informationen oder eine individuelle Fachberatung?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf -
Wir freuen uns auf Sie!

Zur Ansprechpartnersuche

Alternativ füllen Sie unser Kontaktformular aus!