Zurück Presse

EFB-Elektronik kooperiert mit Alarmanlagen-Spezialist AVS Electronics

Portfolio um elektronische Schutz- und Detektionssysteme erweitert

EFB-Elektronik hat eine Kooperation mit AVS Electronics geschlossen und führt ab sofort auch elektronische Schutz- und Detektionssysteme im Portfolio. Zu den Produkten zählen neben modularen Alarmzentralen auch Sirenen, Rauch- und Bewegungsmelder sowie Lichtschranken und Vernebelungsanlagen.

EFB-Elektronik, der Bielefelder Spezialist für Gebäudeinfrastruktur und Sicherheitstechnik, erweitert ab sofort sein Portfolio um elektronische Schutz- und Detektionssysteme. Der Distributor vertraut dabei auf die Lösungen des Herstellers AVS Electronics. Die Produkte zeichnen sich durch eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen aus. Dazu zählen neben Mikrowellentechnologie und Dual-Technik auch modulare Alarmzentralen sowie Dual-SIM-Übertragungsgeräte. Alle Produkte entsprechen den Anforderungen gemäß der Norm EN 50131 für Überfall- und Einbruchmeldeanlagen.


Das EFB-Security-Portfolio umfasst damit neben Videoüberwachungssystemen nun auch Alarmanlagen, Sirenen, Rauch- und Bewegungsmelder sowie Lichtschranken und Vernebelungsanlagen. Über die „MY AVS ALARM“-App lassen sich alle relevanten Informationen der AVS Alarmanlagen direkt auf dem Smartphone anzeigen. Umfangreiche Zusatzfunktionen ermöglichen zudem eine ortsunabhängige Bedienung der Alarmanlagen aus der App heraus. So wird ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Flexibilität gewährleistet.


"Wir freuen uns mit AVS Electronics einen starken Partner für den Security-Bereich gewonnen zu haben", so Christian Heller, Leiter Vertrieb Geschäftsbereich Security bei EFB-Elektronik. "Dadurch sind wir in der Lage uns im Bereich Sicherheitstechnik noch stärker als bisher zu positionieren und unsere Stellung als Gesamtlösungsanbieter weiter auszubauen."