Höchstleistung mit dem Verkabelungsstandard OM5

kostenloses Webinar von EFB-Elektronik

Beschreibung

OM5 bezeichnet eine Breitband-Multimodefaser, die mittels SWDM Technik (Short Wave Division Multiplexing) funktioniert. Das Besondere: Mit der optischen Verkabelungsklasse ist eine höhere Reichweite und Übertragungsgeschwindigkeit möglich.
Zwar ist das Thema OM5 seit einigen Jahren auf dem Markt, dennoch sind viele Backbones aktuell noch immer nur auf 10 Gbit/s ausgelegt – das hier schnell Grenzen erreicht werden, liegt auf der Hand. Stellt OM5 eine zukunftssichere Lösung dar?
Wir werfen zusammen mit unserem Produktexperten Jan Behrend einen Blick auf den Aufbau dieses Multimodekabels und der Faser von Kern über Mantel bis Primärcoating und Außenmantel. Lassen Sie sich zudem das Funktionsprinzip des SWDM erklären und verstehen Sie, wie somit die Reichweiten, geringen Dämpfungsraten und hohen Bandbreiten erreicht werden können. 
Gibt es tatsächlich erkennbare Unterschiede zu OM2, OM3 und OM4? Schauen Sie sich mit uns gemeinsam die Übertragungsprotokolle an und lassen Sie uns gemeinsam ein Fazit ziehen.

Inhalte

Inhalte

  • Eingruppierung der Faserklasse
  • Übertragungsfenster
  • Aufbau der OM5
  • SWDM Funktion
  • Längen und Bandbreiten

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Installateure
  • Einkäufer
  • Vertriebler

Dozent

Dozent

Jan Behrend
Jan Behrend ist bei der EFB-Elektronik als Produktmanager für die Bereiche Glasfaser- und Kupferverkabelung tätig. Als Produktexperte verfügt er über ein breites Branchenwissen.

Termine:

Neue Termine folgen in Kürze


Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin

Carolin Lisci

fon 0521 40418-0
Webinare(at)efb-elektronik.de


Weiterempfehlen: