Vielfältiges digitales Seminarangebot vom Datennetzwerk­profi

Sichern Sie sich in unseren neuen EFB-Webinaren Praxiswissen direkt von unseren Experten – und das vollkommen umsonst. Wir haben ein vielfältiges, digitales Seminarprogramm zu verschiedenen Themenbereichen und für unterschiedliche Zielgruppen zusammengestellt: Einfach Webinar aus dem Programm auswählen und mitmachen. Stillen Sie Ihren Wissensdurst trotz Kontakt- und Besuchseinschränkungen: Egal ob im Büro oder im Home Office.

Ihre Vorteile

Praxiswissen direkt vom Experten – erweitern Sie Ihr Know-How

Kurz und knackig: Integrieren Sie die Webinare ganz leicht in Ihren Arbeitsalltag

Unser kostenloses Angebot für Sie

Interaktiv mitgestalten: Stellen Sie Ihre Fragen direkt oder fordern Sie eine kostenlose Beratung an


EFB-Webinarprogramm 2021

Themenübersicht



Glasfaser- und Kupferverkabelung

Termine und Anmeldung zum EFB-Webinar


EFB-Elektronik – Planungspartner bei der strukturierten Gebäudeverkabelung

Beschreibung

Als Systemhersteller und Distributor für Komponenten der strukturierten Gebäudeverkabelung nach DIN / EN 50173 bietet EFB-Elektronik mit über 30-jähriger Erfahrung nicht nur passive, sondern auch aktive Komponenten. Erfahren Sie in diesem Webinar, welche Möglichkeiten der Planungsunterstützung wir bieten: Welche Leistungen stellen wir für die Kostengruppe 450 Fernmelde- und informationstechnische Anlagen nach DIN276 bereit – speziell KG451 Telekommunikationsanlagen und 457 Übertragungsnetze. 
Lassen Sie sich von unserem erfahrenen Dozenten, Norbert Möller, erklären, welche Lösungen wir für den primär, sekundär und tertiär Bereich bieten. Wir sprechen außerdem gemeinsam darüber, wie die BauPVO, die seit dem 1. Juli 2016 gültig ist, für dauerhaft installierte Leitungen sicher umgesetzt werden kann. 
Es lohnt sich, einen genauen Blick auf das Produktsortiment Glasfaser- und Kupferverkabelung, Schranksysteme sowie den Bereich Telekom zu werfen. Schließlich liegen die Unterschiede im Detail: So widmen wir uns beispielsweise den Fragen, wann sich der System- oder der Komponentenansatz als Lösung anbietet und ob OM5 tatsächlich besser als OM4 ist, wir sehen uns das Thema 40Gbit über Kupfer (Cat.8) genauer an und geben Ihnen Entscheidungshilfen z. B. zwischen Single- oder Multimode. Norbert Möller stellt Ihnen zudem die Premiummarke INFRALAN® vor. 
Von Ausschreibungstexten, Datenblättern und technischen Dokumentationen hat die EFB-Elektronik eine Menge zur Planungsunterstützung zu bieten. Erfahren Sie mehr in diesem kostenlosen Webinar und stellen Sie dem Experten Ihre Fragen.

Inhalte

Inhalte

  • Vorstellung EFB-Elektronik
  • EFB-Produkte für die strukturierte Gebäudeverkabelung
  • Die Markenwelt der EFB-Elektronik
  • Planungsunterstützung der EFB-Elektronik 

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer

Dozent

Dozent

Norbert Möller
Norbert Möller verfügt durch seine langjährige Tätigkeit bei EFB-Elektronik über ein umfangreiches technisches Know-How. Er ist im Projektmanagement Vertrieb tätig, Ansprechpartner für Planer und bereitet für diese Ausschreibungstexte und Projektkalkulationen vor. 

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


MTP®-Verkabelung von A bis Z

Beschreibung

Gerade in Rechenzentren kommt es auf die schnelle und sichere Übertragung von hohen Datenraten an – und das am besten auf möglichst kleiner Fläche. Die MTP® (Mulitpath Push-On)-Steckverbinder bieten genau dies: Mit ihrer SFF-Bauform (Small Form Factor) erreichen sie eine höchstmögliche Packungsdichte und dies gleichzeitig auf kleinster Fläche. 
Erfahren Sie in diesem Webinar mehr von unserem Produktexperten Jan Behrend über MTP®-Stecker und Kabel. Wir klären die Frage, warum es Female und Male Stecker gibt und welche Rolle MTP®-Kupplungen dabei spielen. 
Zudem gehen wir auf die gängigsten MTP® Codierungen, Typ (1 : 1) und Typ B (Paare werden getauscht), ein und vermitteln Ihnen, warum es 8- und 12-faserige MTP®-Transceivern auf sich hat. Lassen Sie uns gemeinsam einen beispielhaften MTP®-Channel mit 4x LC Steckern aufbauen. Der Dozent erklärt dabei, wie sie diese platzsparende Glasfaserinstallation strukturiert aufbauen und in das Verkabelungssystem einbetten.

Inhalte

Inhalte

  • Male/ Female Stecker
  • MTP® Codierung
  • Aufbau der MTP Transceiver
  • MTP® 8-fasrig und MTP® 12-fasrig
  • Warum im Großteil auf LC-Stecker
  • MTP® Kupplungen
  • Beispiel MTP® Channel-Aufbauten

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Installateure
  • Einkäufer
  • Vertriebler

Dozent

Dozent

Jan Behrend
Jan Behrend ist bei der EFB-Elektronik als Produktmanager für die Bereiche Glasfaser- und Kupferverkabelung tätig. Als Produktexperte verfügt er über ein breites Branchenwissen

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Höchstleistung mit dem Verkabelungsstandard OM5

Beschreibung

OM5 bezeichnet eine Breitband-Multimodefaser, die mittels SWDM Technik (Short Wave Division Multiplexing) funktioniert. Das Besondere: Mit der optischen Verkabelungsklasse ist eine höhere Reichweite und Übertragungsgeschwindigkeit möglich.
Zwar ist das Thema OM5 seit einigen Jahren auf dem Markt, dennoch sind viele Backbones aktuell noch immer nur auf 10 Gbit/s ausgelegt – das hier schnell Grenzen erreicht werden, liegt auf der Hand. Stellt OM5 eine zukunftssichere Lösung dar?
Wir werfen zusammen mit unserem Produktexperten Jan Behrend einen Blick auf den Aufbau dieses Multimodekabels und der Faser von Kern über Mantel bis Primärcoating und Außenmantel. Lassen Sie sich zudem das Funktionsprinzip des SWDM erklären und verstehen Sie, wie somit die Reichweiten, geringen Dämpfungsraten und hohen Bandbreiten erreicht werden können. 
Gibt es tatsächlich erkennbare Unterschiede zu OM2, OM3 und OM4? Schauen Sie sich mit uns gemeinsam die Übertragungsprotokolle an und lassen Sie uns gemeinsam ein Fazit ziehen.

Inhalte

Inhalte

  • Eingruppierung der Faserklasse
  • Übertragungsfenster
  • Aufbau der OM5
  • SWDM Funktion
  • Längen und Bandbreiten

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Installateure
  • Einkäufer
  • Vertriebler

Dozent

Dozent

Jan Behrend
Jan Behrend ist bei der EFB-Elektronik als Produktmanager für die Bereiche Glasfaser- und Kupferverkabelung tätig. Als Produktexperte verfügt er über ein breites Branchenwissen.

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Remote Powering – 4 Pair Power over Ethernet

Beschreibung

Beschreibung

Mit der Entwicklung des Power over Ethernet (PoE) ist es möglich, Datendienste und Energieversorgung über ein einziges Kabel abzuwickeln. Dies stellt besonders für die weitere Entwicklung des IoT und des IIoT eine große Ersparnis der Ressourcen dar, denn dabei nimmt Anzahl der netzwerkfähigen Geräte zu.
Produktexperte Eugen Ptoszek gibt einen Einblick in die Welt des neuesten Standards 4PPoE (802.3bt). Damit ist es möglich, die Übertragungsleistung weiter auf bis zu 90W zu steigern. 
Auch wenn die Verkabelung durch PoE für energieintensive Endgeräte wie Notebooks, Fernseher oder Rechner interessant wird, gilt es einiges zu beachten. Welche Besonderheiten es gibt und worauf Sie achten müssen, wird Ihnen in diesem Webinar verdeutlicht. Wir gehen nicht nur auf die Themen Power Devices und Fernspeisung ein, sondern betrachten auch die Normen AWG sowie ISO/IEC. 
Stellen Sie sich gemeinsam mit uns die Frage, ob Remote Powering wirklich alles hält, was es verspricht.

Inhalte

Inhalte

  • PoE - eine Erfolgsgeschichte
  • Die Vorteile von PoE
  • Fallstricke bei der Gebäudeverkabelung im Zusammenhang mit PoE
  • Patchkabel: Das Zünglein an der Waage
  • Fazit

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Systemintegratoren
  • Consulter
  • Großhandel
  • Installateure
  • Endanwender

Dozent

Dozent

Eugen Ptoszek
Als Teamleiter des Produktmanagements stellt Eugen Ptoszek seine langjährigen Erfahrungen sowie sein fundiertes Fachwissen bei Praxis- und Anwenderfragen regelmäßig zur Verfügung.

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Mit Cat. 8 in die Zukunft?

Beschreibung

Beschreibung

Mit Cat.8 Strecken sind Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40 Gbit/s möglich. Wir stellen uns in diesem Webinar der Frage, warum im LAN bzw. Netzwerk Cat.8 statt Glasfaser eingesetzt werden soll. 
In diesem Webinar stellt Ihnen unser Produktexperte die Möglichkeiten für eine Cat.8-Übertragungsstrecke vor: Dabei gehen wir auf einen klassischen Channellink und eine Direct Connect Strecke, also einen End to End Link, ein. Erfahren Sie nicht nur, wie Strecken aufgebaut werden, sondern welche Patchkabel, Verlegekabel und Keystones nach ISO/IEC verwendet werden dürfen, welche Permanent Linklänge eingehalten werden muss und wie viele Steckverbindungen vorhanden sein dürfen. 
Zudem widmen wir uns dem Thema, welche Übertragungsleistung eine Cat.8 Strecke erreichen kann und klären Sie darüber auf, ob bei der Auswahl der Komponenten ein Mixed Match möglich ist. 
Interessant für Kunden, Installateure und Betreiber: Können Cat.8 Strecken und die Channellinks zertifiziert werden? Produktexperte Jan Behrend gibt Hinweise zu Möglichkeiten und zur Umsetzung. 
Abschließend werfen wir einen kritischen Blick auf konkrete Einsatzszenarien: Was ist bereits jetzt umsetzbar und was wird zukünftig möglich sein?
Freuen Sie sich auf ein spannendes Webinar mit der kritischen Auseinandersetzung zum Standard Cat.8.

Inhalte

Inhalte

  • Komponentenkategorien
  • Aufbau der Cat. 8 - Channellink und Direct Connect
  • Ausblick der Cat. 8 Entwicklung
  • Zertifizierung Übertragungsstrecken
  • Kategorien mit Steckverbindern
  • Stand der Normierung
  • Einsatz im LAN

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Installateure
  • Einkäufer
  • Vertriebler

Dozent

Dozent

Jan Behrend
Jan Behrend ist bei der EFB-Elektronik als Produktmanager für die Bereiche Glasfaser- und Kupferverkabelung tätig. Als Produktexperte verfügt er über ein breites Branchenwissen.

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Patchkabel ist nicht gleich Patchkabel - Wie finde ich das richtige?

Beschreibung

Die Anzahl von netzwerkfähigen Geräten und Anlagen wird immer größer und vielfältiger. Daraus resultieren immer komplexere IT-Netzwerke, die auch die Wahl des richtigen Patchkabels herausfordernder machen.
Wir gehen gemeinsam mit Ihnen die wichtigsten Anforderungen durch, die in der Praxis auftauchen, damit Sie leicht entscheiden können, welches Patchkabel sich in welcher Situation am besten eignet. 
Lernen Sie von unserem Dozenten Jens Piskurek die Einteilung der Klassen kennen und erfahren Sie Unterschiede zwischen geschirmten und ungeschirmten Patchkabeln. Woran erkennen Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt? Erhalten Sie Insiderinformationen direkt vom Experten. Zudem informieren wir Sie über Besonderheiten zum Kabel, Stecker und weiteren Eigenschaften, die für den optimalen Aufbau einer IT-Infrastruktur hilfreich sind: Von Flexibilität, Temperaturressistenz und Belastbarkeit über platzsparende Lösungen bis hin zu Beschriftung, Aufdruck und Farben.

Inhalte

Inhalte

  • Worauf habe ich bei der Auswahl zu achten?
  • Für welche Applikation benötige ich ein Patchkabel?
  • Welche Unterschiede gibt es?
  • Normen, Kategorie, Temperaturbereich, Biegeeigenschaften, Knickschutz, Klinkenschutz, Abmessungen, Schirmung usw.

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Techniker
  • IT-Administratoren
  • Einkäufer
  • Planer

Dozent

Dozent

Jens Piskurek
Seit 2015 ist Jens Piskurek bereits bei der EFB-Elektronik. Er betreut seine Kunden und Projekte als persönlicher Ansprechpartner im Norden und Osten Deutschlands und ermöglicht Ihnen Produktlösungen für ihre Anwendungen. 

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Schranksysteme

Termine und Anmeldung zum EFB-Webinar


IT-Schränke - Schöpfen Sie Ihre Möglichkeiten aus 

Beschreibung

Wissen Sie, welchen Anforderungen ein IT-Schrank standhalten kann und welche Möglichkeiten Sie haben, um das Produkt optimal dafür zu gestalten? Unser Produktmanager Marcus Nelles gibt Ihnen einen allgemeinen Überblick über spezifische Herausforderungen in unterschiedlichen Einsatzszenarien und deren Lösung für den optimalen IT-Schrank. 
Wir schauen uns gemeinsam mit Ihnen den Aufbau eines Schranks an, der problemlos in einem Wartebereich einer Arztpraxis oder im Büro stehen könnte, da er aufgrund seines Aufbaus akustische Dämpfungswerte von 8..25 dB erreicht – also flüsterleise. Wie das funktioniert? Das erklärt Ihnen der Experte direkt am Aufbau. 
Außerdem werfen wir gemeinsam einen Blick auf individuelle Design-  & Veredelungsmöglichkeiten bis hin zu Sonderlackierungen, mit antibakteriellen Pulver für IT-Schränke, die in der Medizintechnik eingesetzt werden. 
Halten Sie sich auf den Laufenden, wie Sie Ihren Server- oder Netzwerkschrank sicher vor Zugriffen machen: Wir verraten Ihnen, auf was Sie achten müssen und welche Möglichkeiten zur Beschränkung des Zugangs es gibt. 
Zudem geben wir Ihnen hilfreiche Tipps zur korrekten Auswahl des Zubehörs, Kabelmanagement und Schrankinnenausbau. 
Von cleverer Standardlösung bis hin zur individuellen Lösung gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, einen Schrank so zu gestalten, dass er genau Ihren Anforderungen entspricht.

Inhalte

Inhalte

  • Akustische Dämmung & Design – Manufakturarbeit
  • 19“ Schränke in Sonder- und Projektvarianten
  • Projektspezifische Fertigung – Indoor & Outdoor
  • Hintergründe zur Umsetzung

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Planer
  • Installateure
  • Einkäufer
  • Vertriebler

Dozent

Dozent

Marcus Nelles
Als Produktmanager muss Marcus Nelles Universalist sein, um Schritt für Schritt aus der ersten Idee ein reales Produkt zu schaffen. Er ist bei der EFB-Elektronik verantwortlich für die Bereiche 19“ Schranksysteme, Stromversorgungs- und Telekommunikationstechnik.

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Multimedia

Termine und Anmeldung zum EFB-Webinar


Schluss mit hin und her Wenden! Der USB 3.2-Standard und Typ-C als Universalstecker

Beschreibung

Beschreibung

Wir benutzen unsere USB-Kabel an unseren Smartphones, Laptops, PCs, Druckern und weiteren Geräten, ohne darüber nachzudenken, was in ihnen steckt: Darüber lassen sich schließlich nicht nur Daten übertragen und Geräte verbinden, es kann auch zur Power Delivery genutzt werden. 
Der erste USB-Standard wurde 1995 entwickelt – obwohl heute über viele Weiterentwicklungen der USB 4.0 Standard auf dem Markt ist, stellt der USB 2.0 Standard immer noch die am häufigsten genutzten Variante dar. 
Doch inwiefern unterscheiden sich die Varianten? Was hat es mit den Steckervarianten Typ A, B oder C auf sich? Welche Leistungen für die Daten- und Powerübertragung sind möglich? 
Unser Produktexperte Biniam Tesfamariam wirft mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf den derzeitigen Entwicklungsstand am Markt und wagt eine Prognose für die nahe Zukunft. Lassen Sie sich direkt vom Fachmann mehr über USB, Thunderbolt und Alternate Mode erklären und erfahren Sie, wie der Typ C zur Universalschnittstelle werden kann.

Inhalte

Inhalte

  • Entwicklung der USB-Standards
  • Alles rund um den aktuellen USB-Standard 3.2
  • Ausblick: Tendenzen für die Zukunft der USB-Standards
  • Möglichkeiten des Typ-C-Steckers

Zielgruppe

Zielgruppe

  • Alle

Dozent

Dozent

Biniam Tesfamariam 
Seit 2010 arbeitet Biniam Tesfamariam bei der EFB-Elektronik als Produktmanager für die Bereiche Multimedia und Aktive Komponenten und betreut damit ein dynamisches, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld. Als Autor stellte er sein Fachwissen schon bei diversen Fachbeiträgen unter Beweis. 

Termine

Neue Termine folgen in Kürze


Haben Sie Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Bockermann

fon 0521 40 418–967
k.bockermann(at)efb-elektronik.de

Weiterempfehlen: